Friedrich Franz IV.

* 9. April 1882 in Palermo; † 17. November 1945 in Flensburg; vollständiger Name: Friedrich Franz Michael

Er regierte vom Tode seines Vaters 1897 (bis 1901 unter Vormundschaft seines Onkels Herzog Johann Albrecht) bis zum 14. November 1918.

Großherzog Friedrich Franz IV. heiratete am 7. Juni 1904 in Gmunden Prinzessin Alexandra von Hannover und Cumberland, Tochter von Kronprinz Ernst August von Hannover (1845–1923) und Prinzessin Thyra von Dänemark (1853–1933).

Das Paar hatte fünf Kinder:

  • Friedrich Franz (1910–2001) ⚭ 1941 Karin von Schaper (1920–2012)
  • Christian Ludwig (1912–1996) ⚭ 1954 Barbara Prinzessin von Preußen (1920–1994)
  • Olga (1916–1917)
  • Thyra (1919–1981)
  • Anastasia (1922–1979) ⚭ 1941 Friedrich Ferdinand zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (1913–1989)

Die Eheschließung seines ältesten Sohnes Friedrich Franz mit Karin von Schaper hatte nicht seine Zustimmung als Oberhaupt des Hauses. Ein Familienrat unter Vorsitz von Friedrich Franz IV. bestimmte stattdessen seinen jüngeren Sohn Christian Ludwig Herzog zu Mecklenburg zum künftigen Vorsitzenden des Familienverbandes