Wiederherstellung der territorialen Einheit Deutschlands.

„Was den Verlust des Landes oder einzelner Teile des Staatsgebietes infolge kriegerischer Ereignisse betrifft, so hat dies zunächst nur die Wirkung einer faktischen Verhinderung in der Ausübung der Regierung; das Recht kann erst dann verloren gehen, wenn der König [d.i. der deutsche Kaiser Artikel 11 RV] entweder im Friedensschluss diesen tatsächlichen Zustand anerkennt und die Krone oder einen Teil des Landes an den Ursupator abtritt, oder wenn der völkerrechtliche Erwerbstitel der Eroberung (debellatio im Gegensatz zur occupatio) vorliegt.“ [Es herrscht occupatio, vgl. Potsdamer Protokoll 1945]

aus
Dr. Ludwig Rönne – Das Staatsrecht der preußischen Monarchie.
Band 1, 1906, §. 15. Seite 233. Von dem Verluste der Krone, bezw. der Regierungsfähigkeit.

Mit der Reichsverfassung vom 16. April 1871 wurde der ewige Bund der Deutschen aus 25 deutschen Staaten geschlossen. Dieser Bund ist – außer durch Gewalt – nicht aufzulösen, denn er ist ein verfasster Bundesstaat und ein anerkanntes Völkerrechtssubjekt, das alle Deutschen umfasst. Zur Auflösung des ewigen Bundes „Deutsches Reich“ ist die Zustimmung des Bundesrats (Regierungen der deutschen Landesfürsten) und die Zustimmung des Reichstags (Volksvertretung) erforderlich.

Die Reichsverfassung sichert der deutschen Nation die völkerrechtliche Existenz.
Otto von Bismarck

 

3 Gedanken zu „Wiederherstellung der territorialen Einheit Deutschlands.“

  1. Meine Mutter war aus Ostpreußen(Memel,Heidekrug).
    Mein Vater ist in Thüringen aufgewachsen.
    Ich bin dafür und freue mich jetzt schon riesig auf das deutsche Reich/Kaiserreich.

    Antworten
  2. Na Freunde, das wird aber nichts werden mit eurem Wunsch eines neuen Reiches.

    Spannend die Antwort der Polen zu euren braunen Ideen. Und wer aus euren Deppenreihen soll den Reichkanzler mimen? Höcke?

    Frage, habt ihr noch genug Bananen, genug guten Bohnenkaffe?

    Antworten
    • Es geht nicht um ein „neues Reich“ sondern um das Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich und dort bestimmt den Reichskanzler allein der Kaiser (Artikel 15 der Verfassung). Bananen und Kaffee zu beschaffen ist das kleinste Problem, wenn die »gesetzliche« deutsche Währung erst wieder am Start ist. Für Unterbelichtete: Das ist ist Mark in Gold.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar